Was macht die Banane fair?

Workshop „Was macht die Banane fair“
am 22. und 23.Jänner in der VS Krems Hafnerplatz

Mit dem wichtigen Thema Globale Verantwortung mit Nahrungsmitteln befassten sich Schülerinnen und Schüler der VS Hafnerplatz am 22. und 23. Jänner 2019. Im Workshop “Was macht Bananen fair?”, der in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Krems und Südwind Niederösterreich veranstaltet wurde, lernten die Kinder viel über die Produktion des beliebten Nahrungsmittels. Aber auch der Konsum dieser Frucht wurde beleuchtet und in Frage gestellt.
weiterlesen

25

STADTBUS NEU

„UNSER KREMSER“ WIRD NOCH ATTRAKTIVER

„Unser Kremser“ – so lautet die offizielle Bezeichnung des Kremser Stadtbusses – ist in die Jahre gekommen und daher braucht es eine Neuausschreibung des Kremser Stadtbusnetzes.
weiterlesen

17

Leitbild Wiener Strasse

Schlussbericht Leitbild Wiener Straße

Für den Abschnitt Wiener Straße zwischen dem Wienertor Center und dem Businesspark W86 sollte ein Leitbild entwickelt werden, welches die planerischen und planungsrechtlichen Grundlagen einer konsistenten und geordneten Entwicklung des Straßenzugs schafft.
weiterlesen

10

Aktuelle Vorhabensliste

Vorhabensliste Version 2018/2

In unserem Konzept zur Stadtentwicklung Krems 2030 ist die aktive Einbindung der Kremserinnen und Kremser ein ganz wichtiges Prinzip. Für das frühzeitige Einbinden in städtische Vorhaben und Projekte, sowie zur Kenntlichmachung der Beteiligungsintensität stellt die Stadt Krems eine Vorhabensliste bereit.
weiterlesen

18

Modernes Service Center

Kostenfreie E-Tankstelle

Seit 2017 besteht das Service Center Bauen in der Bertschingerstraße. Es steht für eine moderne und kundenfreundliche Anlaufstelle für alle Fragen im Bereich Bauen. Während der Öffnungszeiten des Service Centers gibt es für Kunden sogar die Möglichkeit einer kostenfreien Nutzung der E-Tankstelle vor dem Gebäude. Damit soll zur Förderung der E-Mobilität beigetragen werden.
weiterlesen

28

Stadt findet statt

Leitbild Wiener Straße vorgestellt

Die Stadt Krems ist dabei, für die Wiener Straße zwischen dem Wienertor Center und dem Businesspark W86 die planerischen und planungsrechtlichen Grundlagen für eine konsistente, geordnete und der Eignung des Gebietes entsprechende Entwicklung des Straßenzugs zu erstellen.
weiterlesen

29

Krems bestellt Welterbebeauftragten

Das Welterbe Wachau ist wie alle Welterbestätten durch einen völkerrechtlichen Vertrag zwischen der UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization), vertreten durch ICOMOS (International Council on Monuments and Sites) und dem jeweiligen Nationalstaat vereinbart. In Österreich ist das Bundeskanzleramt die zuständige Stelle auf Bundesebene. Zentraler Inhalt einer Anerkennung als Welterbestätte ist der sog. OUV (Outstanding Universal Value, der Außergewöhnliche Universelle Wert). Im Statement zum Außergewöhnlichen Universellen Wert der Kulturlandschaft Wachau lautet hierzu die zentrale Passage:
weiterlesen

02

Zukunftskonferenz 2018

20 Jahre Jugendarbeit Krems

Die ZUKO nimmt am 2. März das Jubiläum zum Anlass für einen Rückblick auf diese 20 Jahre, bietet Ausblicke und macht den Konnex zur Stadtentwicklung Krems 2030.

Freitag, 2. März 2018, 15.00 bis ca. 18.30 Uhr, Schulzentrum Krems, Edmund-Hofbauer-Straße 9.

Anmeldungen sind bis 25. Februar unter krems2030@krems.gv.at bzw. 02732 801 301 möglich. Nähere Informationen zur Bürgerbeteiligung und zur Zukunftskonferenz in Krems finden Sie hier.

Plakat Zukunftskonferenz 2018

 

25

Teilbebauungsplan Bernhardigasse

Infoabend und öffentliche Auflage

Im Sinne des Kremser Modells zur Information und Bürgerbeteiligung dürfen wir einen Infoabend zu den vorgesehenen Planungen ankündigen:

Dienstag, 16. Jänner 2018, 18:30 Uhr, RIZ Nord, Magnesitstraße 1, Krems-Lerchenfeld. Anmeldung erbeten unter der Telefonnummer 02732/801-402.
weiterlesen

02

ÖGUT Umweltpreis

Kremser Modell zur Information und Bürgerbeteiligung mit Nominierung ausgezeichnet

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) verlieh Ende November zum 32. Mal den ÖGUT Umweltpreis an die besten Nachhaltigkeitsprojekte und herausragende Persönlichkeiten. Die Preisverleihung fand im Rahmen des ÖGUT Jahresempfangs im Kuppelsaal der TU Wien vor rund 300 geladenen Gästen statt und zum ersten Mal konnte sich auch die Stadt Krems über eine Nominierung freuen. In der Kategorie Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement schaffte es das Kremser Modell zur Information und Bürgerbeteiligung quasi bis ins Finale.
weiterlesen

13