Ja, mir san mit ´m Radl da

48 neue Fahrradabstellplätze am Bahnhof
Damit Krems die Stadt mit bestem Klima für eine grüne Zukunft werden kann, soll sie noch viel mehr zu einer Stadt der Radler werden. Bahnpendlern spielt die neue Anlage für weitere 48 Drahtesel da perfekt in die Karten. Besonders platzsparend ist die Ausführung als Doppelstockanlage, in der die Räder übereinander geparkt werden können. Die Handhabung ist selbsterklärend und mit wenig Kraftaufwand zu bewerkstelligen.

radabstellplaetze

Foto: Radlobby Krems, Jakob Pachschwöll

Gemeinsam in eine grüne Zukunft investieren

Derzeit pendeln täglich rund 16.000 Personen nach Krems und 5.200 Personen von Krems aus. Mit dem Auto alleine kann und soll das natürlich nicht funktionieren. Die Stadt der kurzen Wege will vermehrt zu Fuß und mit dem Rad erobert werden. Die rund 110.000 Euro für die überdachte Anlage sind somit eine gute Zukunftsinvestition und werden zur Hälfte von der ÖBB, zu 35 Prozent vom Land Niederösterreich sowie zu 15 Prozent von der Stadt Krems übernommen.

Publiziert am 30.11.2016